Online Gastgeberdienste

CouchSurfing, Hospitality Club und Airbnb

 

Diese Datenbanken im Internet gehören zu den bekanntesten der so genannten Online-Gastgeberdiensten. Sie können für Jugendliche oder Erwachsene, die die Welt erkunden wollen, von großem Nutzen sein.

Was sind Online-Gastgeberdienste?

Laut Wikipedia sind dies internationale Netzwerke von Privatpersonen, welche sich bereit erklären, Reisende für einen begrenzten Zeitraum bei sich aufzunehmen.
In diesen Datenbanken können sich also Leute registrieren, die auf Reise sind und eine Unterkunft suchen oder Leute, die eine Unterkunft für Reisende anbieten.

CouchSurfing, Hospitality Club und Airbnb: Wo liegt der Unterschied? 

Couchsurfing und Hospitality Club sind Dienste, die auf dem Prinzip der Gastfreundschaft basieren, deshalb ist es auch verboten für die Unterbringung Geld zu verlangen oder zu bezahlen.

Airbnb hingegen ist eine Vermittlungsagentur, die Privatunterkünfte für meist kleine Preise anbietet.

Bei vielen dieser Netzwerke basiert die Philosophie auf Freundschaft und Offenheit für andere Menschen und der Förderung von Toleranz und Verständnis zwischen den Kulturen. Daher sollten die meisten Angebote kostenlos oder mit nur sehr geringen Kosten für den Gast verbunden sein.

Wie findet man die passende Unterkunft?

Zunächst einmal ist es notwendig, dich in den verschiedenen Systemen zu registrieren, damit du Zugriff auf alle Daten hast. Die Anmeldung ist kostenlos. Mindestens ein bis zwei Wochen bevor das Reiseziel erreicht wird, solltest du eine Unterkunft suchen und Kontakt mit dem Anbieter, also dem Gastgeber, aufnehmen. Du solltest auch im Voraus Vereinbarungen über die Art und Dauer der Unterkunft treffen sowie eventuelle zusätzliche Leistungen absprechen. Manche bieten nämlich nicht nur eine Schlafmöglichkeit sondern auch Mahlzeiten, eine Stadtführung, uvm. an.

Wie wird für die Sicherheit bzw. die Vertrauenswürdigkeit gesorgt?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten:
Beim CouchSurfing haben die registrierten Personen zum einen ein sehr ausführliches Profil. Dort wird auch angezeigt, was Gäste, die schon mal beherbergt wurden, über diese Unterkunft/Person berichten. Zum anderen gibt es ein System, in dem man für ein anderes Mitglied bürgen kann, d.h. man steht hinter der Person, vertraut ihr und empfiehlt sie weiter.

Beim Hospitality Club besteht auch die Möglichkeit Kommentare über andere Mitglieder zu schreiben und sie so zu bewerten. Die E-Mailadressen werden hier durch ein internes System geschützt,und zwar so, dass diese z.B. nicht für Spam-Nachrichten verwendet werden können.

Bei Airbnb verifizieren sich die Gäste und Gastgeber indem sie sich mit ihrem Profil in sozialen Netzwerken verbinden. Sie können aber auch ihren offiziellen Ausweiss scannen und persönnliche Fragen über sich beantworten. Zusätzlich gibt es ein Bewertungsmöglichkeit für Gäste unf Gastgeber.

Webadressen:
www.couchsurfing.org
www.hospitalityclub.org

www.airbnb.de
www.bewelcome.org
www.globalfreeloaders.com
www.adfc.de (für Radfahrer unterwegs in Deutschland)
www.warmshowers.org (für Radfahrer, die international unterwegs sind)

 

 

September 2015

 

 

Warst du schon mal im JIZ oder im INFOTREFF?



-

 



Liège Province Jeunesse Erasmus plus eryica eurojuka infor jeunes euro desk Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens