Studieren als Arbeitsloser

Eine Aufgabe der LfA (Landesamt für Arbeitsbeschaffung) ist es, die Wieder-eingliederung auf dem Arbeitsmarkt zu unterstützen. Daher ist es unter bestimmten Bedingungen möglich, ganz-tags zu studieren und trotzdem dein Anrecht auf Wartegeld oder Arbeitslosenunterstützung zu behalten. So erhöhst du deine Chancen, später eine Arbeit zu finden!

Unter welchen Bedingungen?
Der Arbeitssuchende muss mehrere Bedingungen gleichzeitig erfüllen. Er muss/darf:
  • als voll entschädigter Arbeitssuchender beim Arbeitsamt eingetragen sein.
  • mindestens ein Jahr Wartegeld oder Arbeitslosenunterstützung in den letzten zwei Jahren erhalten haben.
  • Bemerkung: wenn dieses Studium auf einen Beruf vorbereitet, für den ein bedeutender Mangel an Fachkräften besteht reicht es, einen Tag arbeitslos zu sein. (eine Liste solcher Berufe ist beim LfA erhältlich und wird jährlich für jede Region aktualisiert).
  • nicht bereits im Besitz eines Hochschul- oder Universitätsdiploms sein, außer wenn der Direktor des LFA entscheidet, dass dieses Diplom nur sehr wenig Chancen auf dem Arbeitsmarkt bietet.
  • eine Ausbildung oder ein Studium seit mindestens 2 Jahren beendet haben.


Was bedeutet das konkret für dich?

Wenn du die oben genannten Bedingungen erfüllst um weiterhin Anrecht auf Arbeitslosenunterstützung zu haben, kannst du deinen Antrag auf Freistellung für ein Studium beim LfA deines Wohnortes stellen. Nach der Zustimmung des LfA, kannst du dein Studium aufnehmen ohne die Pflichten des Arbeitssuchenden erfüllen zu müssen.
D.h. dass du nicht mehr verpflichtet bist, jede vernünftige Arbeit anzunehmen, du musst nicht mehr als Arbeitssuchender eingetragen sein, du brauchst dem Arbeitsamt nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Du kannst dich ganz deinem Studium widmen und weiterhin Arbeitslosenunterstützung erhalten.

Für welches Studium gilt das?
Der Unterricht muss in einer Unterrichtsanstalt erteilt werden, die von einer der drei belgischen Gemeinschaft anerkannt, organisiert oder bezuschusst wird. Privatkurse oder Schulen im Ausland sind nicht erlaubt. Der Unterricht muss vorwiegend tagsüber vor 17 Uhr stattfindet. Das Studium muss von gleichem oder höherem Niveau sein, als das bereits absolvierte Studium oder von einem Hochschul- oder Universitätsniveau.

Muss ich das Studium bestehen?
Ja, die Freistellung wird immer nur für ein Schuljahr (inkl. Ferienzeit) bewilligt und wird nur verlängert bzw. erneuert, wenn das Studienjahr bestanden wurde.

Man kann nur ein einziges Mal in den Genuss einer solchen Freistellung kommen.

Weitere Infos
Für weitere Informationen kannst du dich an deine Zahlstelle wenden: Hilfszahlstelle für Arbeitslosenunter-stützung (HfA  oder CAPAC in fr.) oder eine Gewerkschaft
Weitere Informationen erteilt auch das LfA (oder ONEM in fr.), Vervierser Strasse 12, 4700 Eupen. Tel: 087 / 56 09 40, info.eupen@capac.fgov.be. Im Internet findest du alle Infos unter www.onem.be  - auf „Dokumentation – Infoblätter -...“ klicken.


Quellen:
Infor Jeunes, le Billet,
„Reprendre des études et maintenir ses droits au chômage »
ONEM : www.onem.be

 

In welcher Gemeinde wohnst du?











-

 



Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens Liège Province Jeunesse Erasmus plus eryica eurojuka infor jeunes euro desk