Tipps für die Prüfungszeit

Bevor die Ferien beginnen, müssen die Schüler und Studenten noch die Prüfungszeit und den Blocus bewältigen. Diese Zeit ist häufig mit sehr viel Stress, Anspannung und sogar Angst verbunden.

Hier einige Tipps und Tricks, um die Zeit besser zu überstehen und effektiv zu lernen:
  • Überprüfe, ob deine Unterrichte und Notizen vollständig sind.
  • Richte dir eine Arbeitsecke ein: Diese sollte gut durch das Tageslicht beleuchtet sein, nicht zu warm im Winter und gut belüftet im Sommer. Vermeide störende Geräusche (Radio, TV,…) sowie eine liegende Position, denn dieses lässt dich schneller müde werden.
  • Lege dir deine Arbeitsmaterialien zurecht (Leuchtstifte, Notizzettel,…). Ein Tipp: Leg alles, was dich ablenken kann, wie z.B. Fotos,… auf Seite.
  • Stelle dir einen Arbeitsplan auf: Überlege, wie viel Zeit du in jedes einzelne Fach investieren musst und stelle dementsprechend deinen Plan auf. Es ist aber auch sehr wichtig, Pausen und Ruhephasen einzuplanen. Hänge den Plan an einem für dich gut sichtbaren Platz auf.
  • Achte auf die Zeichen deines Körpers. In Zeiten mit sehr viel Stress braucht dein Körper mehr Energie. Achte auf eine ausgewogene Ernährung und vermeide Knabbereien sowie den übermäßigen Konsum von Koffein. Es ist wichtig, viel Wasser zu trinken und regelmäßige Mahlzeit einzunehmen.
  • Kleine sportliche Aktivitäten und Entspannungsübungen steigern dein Lernpotenzial.

Dein Gedächtnis trainieren und aktivieren
Ein grundlegendes Prinzip, um Infos zu speichern, ist die Wiederholung. Wenn du die selben Sachen immer wieder durchgehst, verfestigen sic die Spuren in deinem Gedächtnis. Die Aufmerksamkeit und Konzentration ist am größten, wenn du in kurzen Zeitspannen von 40 bis 60 Minuten lernst und dir dann eine kurze Pause gönnst. Eine gute Hilfe sind auch Schlüsselwörter oder Eselsbrücken, die das Einprägen der Infos wesentlich vereinfachen.

Unterstützung durch die Schule
Einige Universitäten bieten für die SchülerInnen des ersten Studienjahres "Begleiteten Blocus" an. Unterstützt von Assistenten lernen die Jugendlichen gemeinsam in einem angepassten Umfeld. Es gibt einen festgelegten Stundenplan, der Pausen und auch die Möglichkeit vorsieht, die Lehrpersonen zu treffen und ihnen Fragen zu stellen. Den Jugendlichen soll so gezeigt werden, wie sie die Lernzeit effizient nutzen und wie sie ihre Lernmethoden verbessern können. Infos hierzu erteilt das Sekretariat der Uni. Auch gibt es Organisationen, die dies gegen Bezahlung anbieten: www.cogitobelgium.com und www.mysherpa.be

Hilfreiche Apps
Es gibt z.B. mit "Evernote" ein Programm, dass dir ermöglicht schnell und einfach Notizen zu nehmen, entweder schriftlich oder per Sprachaufnahme, auch können Aufgabenlisten erstellt werden. Interessant ist auch "iStudiesz", mit der Anwendung kannst du für eine bessere Übersicht in deinen persönlichen Kalender auch den Stundenplan der Schule einfügen sowie Hausaufgaben und Abgabetermine. Auch gibt es Apps, die bei der Stressbewältigung helfen sollen z.B durch Atemübungen oder spezielle Weckfunktionen, damit man am Morgen der Prüfung garantiert nicht verschläft.
 
Den Stress bewältigen
Stress hat auch einen positiven Aspekt: Er hilft dir dabei, Schwierigkeiten zu überwinden. Aber viel Stress kann dir auch schaden. Die Konsequenzen können Schlafstörungen, Müdigkeit, Gedächtnisverlust,… sein. Deshalb ist es sehr wichtig, den Stress zu kontrollieren und abzubauen. Du solltest dich gesund ernähren und genug schlafen (mindestens 6 Stunden Ruhe vor der Prüfung). Es ist auch sinnvoll, ab und zu mal einen kleinen Spaziergang zu machen und frische Luft zu schnappen. Von kleinen „Wundermittelchen“ solltest du die Finger lassen: Sie schaden dir mehr, als dir zu nutzen.

> Ratschläge

> Tipps für eine mündliche oder schriftliche Prüfung
 
 > Ernährung in stressreichen Zeiten
 

Ist die Prüfungszeit für dich eine stressige Zeit?



-

 



Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens Liège Province Jeunesse Erasmus plus eryica eurojuka infor jeunes euro desk