Fernunterricht

Hast du vor, eine Sprache zu lernen oder deine Kenntnisse in Informatik zu verbessern? Du beabsichtigst, dich bei einer Prüfungskommission vorzustellen, um dein Diplom der Sekundarstufe zu erhalten? Du willst bei der staatlich organisierten Rekrutierprüfung vorstellig werden? Um dir zu helfen, organisiert die Französischsprachige Gemeinschaft Fernkurse. Diese werden auch oft „Korrespondenzkurse“ genannt (EAD = enseignement à distance).

Wer kann an den Kursen teilnehmen?
Die Kurse richten sich an jeden, ohne Einschränkung in Punkto Alter, Diplom, Nationalität und Wohnsitz. Das Angebot des Fernunterrichts ist breit. Neben den allgemeinen Kursen und der Hilfe bei der Vorbereitung auf die Prüfungskommission der Französischsprachigen Gemeinschaft organisiert der EAD vorbereitende Examenskurse, durch die man die Berufsqualifikation erhalten kann. Du kannst dich auch auf die Verwaltungswettbewerbe vorbereiten, die vom Auswahlbüro der Föderalverwaltung organisiert (www.selor.be) werden.

Das EAD bietet ebenfalls Fortbildungskurse für Lehrer an, Unterstützung für Kinder mit Schulschwierigkeiten (Krankheit, schwierige Materie,…) sowie Hilfe bei der Wiedereingliederung von Ex-Sträflingen.
 
Wie sind die Kurse organisiert?
Die Kurse werden das ganze Jahr über angeboten. Also kannst du dich jederzeit einschreiben. Den Arbeitsrhythmus bestimmst du selber. Du erhältst regelmäßig eine Reihe von Lektionen, die eine oder mehrere Aufgaben oder diverse Arbeiten enthalten. Dieses sendest du dann zurück und erhältst daraufhin die Korrektur sowie die Kommentare und den Rat der Professoren. Danach erhältst du die Kurse im vereinbarten Rhythmus. Sobald einer dieser Kurse beendet ist, erhältst du eine Bescheinigung über die Teilnahme. Der Fernunterricht (EAD) stellt kein Diplom aus.
 
Einschreibebedingungen
Jede Ausbildung, die durch den Fernunterricht angeboten wird, erfordert eine pauschale Einschreibegebühr sowie eine Gebühr für die Lieferung der Hausaufgaben, des audiovisuellen oder anderen Materials. Die Einschreibegebühr beträgt 37,50 Euro. Eine Freistellung der Einschreibegebühr ist insbesondere möglich, wenn du belgischer Student bist und im Ausland wohnst, wenn du voll entschädigter Arbeitsloser bist, wenn du inhaftiert bist oder einen langen Krankenhausaufenthalt hast.
> Anbieter und Adressen

 

 

Warst du schon mal im JIZ oder im INFOTREFF?



-

 



Liège Province Jeunesse Erasmus plus eryica eurojuka infor jeunes euro desk Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens