Hilfe vom ÖSHZ?

Das Studentenleben ist nicht immer rosarot... Einige haben zwar das Glück während des Studiums noch bei ihren Eltern wohnen zu können oder das Kot von ihnen bezahlt zu bekommen, andere müssen jedoch aus verschiedenen Gründen ohne ihre Familie fertig werden und kommen finanziell nicht über die Runden. Genau diesen Studenten kann das Öffentliche Sozialhilfezentrum (kurz ÖSHZ) helfen, um mit den Ausgaben für die Schule, die Miete, Einkäufe, usw. besser zurecht zu kommen!

Welche allgemeinen Bedingungen musst du erfüllen?
Um eine Unterstützung zu erhalten, musst du folgende Bedingungen erfüllen:

  • in Belgien wohnen. Du musst dich an das ÖSHZ der Gemeinde, in der du deinen Hauptwohnsitz hast, wenden.
  • volljährig sein oder für volljährig erklärt sein.
  • BelgierIn sein oder die Nationalität eines EU-Landes haben oder in das Bevölkerungsregister einer Gemeinde eingetragen sein oder offiziell als Staatenlose/r oder Flüchtling gelten.
  • über ungenügende Ressourcen verfügen um ein würdevolles Leben führen zu können und keine anderen Ansprüche geltend machen oder sie sich besorgen können.
  • gewillt sein zu arbeiten.

Besondere Bedingungen für Studenten
Als Student musst du noch weitere Bedingungen erfüllen:

  • von deinem Anrecht auf Studienbeihilfe Gebrauch machen.
  • alle notwendigen Schritte tätigen, um von deinen Eltern die Kinderzulagen und/oder Unterhaltszahlungen zu bekommen. Deine Eltern bleiben auch über dein 18. Lebensjahr hinweg prinzipiell für dich alimentepflichtig, zumindest wenn Kinderzulagen bezahlt werden.
  • bereit sein in den Schulferien zu arbeiten.

Das Zentrum muss zudem dein Projekt zu studieren akzeptieren und dies wird in Zusammenhang mit deinem Alter, der voraussichtlichen Studiendauer, den Berufschancen nach dem Studium, usw. gestellt. Die regelmäßige Teilnahme am Unterricht sowie die Vorlage von Zeugnissen sind vorausgesetzt.

Übrigens:
Das ÖSHZ, das am Anfang der Beantragung für dich zuständig ist, bleibt dies auch während der gesamten Studiendauer, selbst wenn du in eine andere Gemeinde umziehst.

Das individualisierte Projekt zur sozialen Eingliederung (IPSZE)
Wer noch keine 26 Jahre alt ist und EmpfängerIn des Eingliederungseinkommens ist, muss über ein IPSZE verfügen. Das bedeutet, dass der junge Mensch gemeinsam mit dem ÖSHZ ein Projekt erarbeitet, wie seine Zukunft aussehen soll und wie die Integration in die Gesellschaft von statten gehen soll. Als (zukünftige/r) Student/in wird dies natürlich auch das Studium beinhalten. In einem Vertrag wird alles festgehalten und dieser muss dann auch von allen Beteiligten unterschrieben werden. Der Vertrag wird in regelmäßigen Abständen überprüft und ausgewertet. Wer den Vertrag nicht einhält riskiert die Streichung des Eingliederungseinkommens.

Nützliche Links


Quellen:
Fiche Infor Jeunes vom 18.11.2011 und ÖSHZ St. Vith

 

Warst du schon mal im JIZ oder im INFOTREFF?



-

 



Liège Province Jeunesse Erasmus plus eryica eurojuka infor jeunes euro desk Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens