In der Grenzregion

Deutschland, Luxemburg und den Niederlanden

 

In einer Grenzregion zu wohnen bringt so einige Vorteile mit sich. So kann man auch im nahegelegenen Ausland studieren gehen. Doch es gibt in den verschiedenen Ländern gewisse Zugangsvoraussetzungen, die du kennen solltest.

Welchen Schulabschluss brauche ich?
In allen 3 Ländern ist ein Abitur Voraussetzung, um ein Studium an einer Hochschule oder einer Universität zu beginnen. Dieses solltest du im jeweiligen Land anerkennen lassen. Informationen dazu kann dir die gewählte Hochschule oder Universität geben, bei der du dich bewerben möchtest.

Gibt es Bewerbungsfristen?
In den Niederlanden gibt es keine festen Bewerbungsfristen. Im Allgemeinen kann man sich jeweils ab einem Studienjahr im Voraus, also meist ab September für das kommende Studienjahr anmelden. Wir empfehlen dir, dich spätestens ein halbes Jahr im Voraus anzumelden, sodass du noch genug Zeit hast, um alles für deinen Studienstart zu organisieren.

In Deutschland kann ein Studium sowohl im Winter- als auch im Sommersemester begonnen werden. Obwohl es auch viele Studiengänge gibt, die nur in den Wintersemestern starten. Die Bewerbungszeiträume für zulassungsbeschränkte Studiengänge sind:

  • für das Wintersemester:
    von Anfang Juni bis zum 15. Juli des Jahres                                              
  • für das Sommersemester:
    von Anfang Dezember des Vorjahres bis zum 15. Januar                           

Für die Studienfächer Medizin, Pharmazie, Tiermedizin und Zahnmedizin läuft das Bewerbungsverfahren ausschließlich über die Stiftung für Hochschulzulassung (www.hochschulstart.de).

Eine Liste mit den Fristen der einzelnen Schulen findest du hier

Die einzige Möglichkeit in Luxemburg zu studieren ist an der luxemburgischen Universität. Es gibt hier auch Winter- und Sommersemester jedoch starten die Studiengänge nur im Wintersemester. Man sollte sich bis Ende Juni einschreiben. Diese Einschreibungen erfolgen zunächst online über die Website der Universität. (siehe weitere Informationen)

Welche Zugangsvoraussetzungen muss ich erfüllen?
In den Niederlanden gibt es keinen Numerus Clausus. In den meisten Fällen werden an die ausländischen Studenten sprachliche Zugangsvoraussetzungen gestellt. Je nachdem, in welcher Sprache dein Studiengang angeboten wird, solltest du die entsprechende Sprache gut beherrschen.

Für Studiengänge, die in niederländischer Sprache angeboten werden, ist normalerweise ein Sprachzertifikat notwendig. Viele Hochschulen bieten auch schon selbst Sprachkurse für ausländische Studenten an. Diese finden meist direkt in der jeweiligen Hochschule statt.      
Für englischsprachige Studiengänge musst du häufig gewisse Tests nachweisen, für einige reicht aber auch Englisch bis zum Abitur. Da die Bedingungen je nach Hochschule unterschiedlich sind, empfehlen wir einen Blick auf die jeweilige Homepage.

In Deutschland gibt es an vielen Hochschulen und Universitäten eine örtliche Zulassungsbeschränkung (Numerus Clausus). Diese entsteht, wenn es mehr BewerberInnen als freie Studienplätze gibt. Hierzu erteilt jede Schule selbst Auskunft und informiert über das Bewerbungs- und Zulassungsverfahren.
Hierzu können je nach Hochschule und Studiengang z.B. der Nachweis über ausreichende Fremdsprachenkenntnisse zählen oder auch der Beleg über die Absolvierung eines geforderten Praktikums.

An der luxemburgischen Universität wird ein Minimum an Sprachkenntnissen vorausgesetzt und es gibt in manchen Studiengängen einen Numerus Clausus.

Mit welchen Kosten muss ich pro Studienjahr rechnen?
Für ein Studium in den Niederlanden müssen Studiengebühren bezahlt werden. Im Studienjahr 2015-2016 sind dies 1.951€.

In Deutschland sind zum jetzigen Zeitpunkt - 2015 - die Studiengebühren in fast allen Bundesländern abgeschafft worden. Jedoch entstehen an manchen Hochschulen Studienbeiträge um Verwaltungskosten für Einschreibung und Rückmeldung zu decken und andere Leistungen zu subventionieren. Diese können zwischen 50 - 150€ schwanken.

In Luxemburg muss man mit 400€ Einschreibegebühr pro Semester rechnen.

Gibt es Studienbeihilfen?
Für die Studenten, die ein Hochschul- oder Universitätsstudium im Ausland absolvieren und ihren Wohnsitz in der DG haben, kann man eine Studienbeihilfe beim Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft anfragen. 087/596 414

Weitere Informationen
www.rwth-aachen.de
www.study-in.de/de

www.maastrichtuniversity.nl
www.studienscout-nl.de/home/studium-infos-nl-von-a-z.html

wwwde.uni.lu
 
April 2015

 

Hast du einen Ferienjob in den Sommermonaten?



-

 



Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens Liège Province Jeunesse Erasmus plus eryica eurojuka infor jeunes euro desk