Aktivurlaub

Du willst in den Sommerferien mal was anderes machen? Keine Lust stundenlang neben deinen Eltern einfach nur am Strand zu liegen? Lieber coole Sachen mit Gleichaltrigen erleben? Surfen,  Segeln, Klettern, Rafting, … einfach mal was Neues ausprobieren? Dann ist ein Aktivurlaub speziell für Jugendlichen genau das Richtige für dich.

Organisierte Gruppenreise
Es gibt zahlreiche Anbieter, die sich auf Aktivreisen für Jugendliche und junge Erwachsene spezialisiert haben. Die Angebote sind meistens nach Altersgruppen aufgeteilt: z.B. 11-13, 13-17, über 18, so dass du vorwiegend mit Gleichaltrigen zusammen bist, die ähnliche Interessen und Fähigkeiten haben wie du.

Die Freizeitangebote sind häufig sportlicher Natur und bieten verschiedene Kombinationsmöglichkeiten: oft wählt man einen „Hauptsport“ den man z.B. vormittags ausübt und nachmittags werden dann täglich andere Sportarten ausprobiert. Viele Organisationen bieten auch eine Kombination von Aktivurlaub und Sprachferien an. Dann hat man z.B. täglich vier Stunden Sprachunterricht und vier Stunden Sportaktivitäten.  Einige Organisationen haben neben Sport auch kulturelle Freizeitangebote im Programm, z.B. Einführung in die Filmwelt, Theaterworkshops, oder plastische Ateliers.

Diese Art Reisen bieten den Vorteil, dass sie eine Rundumbetreuung  organisieren und auf die Bedürfnisse von Jugendlichen eingestellt sind: Anreise, Unterbringung, Versicherung, Vollpension, Animationen, Abendaktivitäten und Ausflüge sind fast immer im Preis inbegriffen.

Die Preise sind häufig vom Reiseziel und der ausgewählten Sportart oder Freizeitaktivität abhängig und können somit stark variieren.

Wo und wann?
Solche Aktivreisen kann man in ganz Europa machen – für junge Erwachsene wird auch häufig Südamerika, Afrika und Asien angeboten. Für jüngere Jugendliche und Kinder gibt es auch zahlreiche Angebote mit Übernachtungsmöglichkeiten in Belgien.  

Die Reisen finden vorwiegend in den Schulferien statt, d.h. Juli-August, Herbst, - Winter - und Frühjahrsferien und dauern 1-3 Wochen. Für Erwachsene gibt es auch Angebote außerhalb der Schulferien und je nach Zielland richten sie sich eher nach optimaler Reisezeit (d.h. z.B. außerhalb der Monsunzeit für die exotischeren Ziele, nur im Sommer für das Himalaya Gebirge usw).

Die Plätze sind begrenzt, d.h. wenn du etwas besonders Gefragtes machen willst, ist es besser, dich einige Monate im Voraus anzumelden um sicher zu sein, noch einen Platz zu bekommen – vor allem, wenn du dich zusammen mit einem oder mehreren Freunden anmelden willst.

Die Unterbringung kann je nach Art des Ferienlagers sehr unterschiedlich sein: entweder in Ferienanlagen, in Hotels, in Zeltlagern, auf Booten (z.B. für Segellager).

Meistens ist man mit mehreren Personen (häufig 4 Personen) zusammen in einem Raum untergebracht.

Auch der angebotene Service ist von Organisation zu Organisation unterschiedlich und mitentscheidend für den Preis (Zimmer mit eigenem Bad/Gemeinschaftsbad und großes Buffet zum Essen/Kantinenessen).

Hier einige Links von Anbietern die Aktivreisen für Jugendliche organisieren:
www.renouveau-vacances.fr
www.jeka.be
www.ucpa.com
www.jugendherberge.de
www.adeps.be
www.mc.be (Christliche Krankenkasse)
www.vacancesvivantes.net
www.soyezstages.be

Weitere Informationen zu Angeboten, die Sprachferien und Aktivurlaub kombinieren, findet man in der gratis Broschüre „Sprachferien“ der Infozentren.
 

Ist die Prüfungszeit für dich eine stressige Zeit?



-

 



Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens Liège Province Jeunesse Erasmus plus eryica eurojuka infor jeunes euro desk