(Aus)Wirkungen durch Alkohol

Eine Party, das Feierabendbierchen, aus Frust, aus Langeweile, um den Problemen zu entfliehen,... dies sind nur einige der Beweggründe um zum Alkohol zu greifen. Aber was genau bewirkt der Alkohol in meinem Körper und mit welchen kurz- oder langfristigen Folgen muss ich rechnen?

Mit jedem Glas veränderst du dich!
Das Gesicht verfärbt sich rot, da die Blutgefäße erweitert sind, der Geschmackssinn lässt nach, das Erinnerungsvermögen nimmt ab und die Wahrnehmung verändert sich. So ist die Sehfähigkeit durch den so genannten Tunnelblick (verkleinertes Sichtfeld) stark eingeschränkt, der Gleichgewichtssinn nimmt ab (schwanken, taumeln) und das Sprechen wird schwerer (lallen).
Ganz besonders gefährlich ist das verminderte Schmerzempfinden! Dass wir Schmerzen fühlen ist ein Schutzmechanismus unseres Körpers, der durch die betäubende Wirkung des Alkohols geschwächt wird.
Wie der steigende Alkoholkonsum genau auf deinen Körper wirkt, siehst du in Etappen aufgeteilt bis hin zum Atemstillstand und Tod unter http://www.null-alkohol-voll-power.de

Dein Körper
Die Leber baut den größten Teil des Alkohol ab und dieser Prozess kann durch nichts (Kaffee oder Wasser trinken, eine kalte Dusche) beschleunigt oder erleichtert werden. Übermäßiger Konsum kann zu Erkrankungen der Leber wie Leberschwellung, Verfettung oder Leberzirrhose (bleibender Schaden) führen.
Wer oft und viel Alkohol zu sich nimmt wird dadurch anfälliger für diverse Krebsarten, das
Herz, das Gehirn und Blutgefäß können beschädigt werden. Nicht zu vergessen sind die Schäden, die dir entstanden sind als du be- oder angetrunken warst, wie durch einen Sturz, eine Prügelei, einen Verkehrsunfall,... Zudem besteht auch immer die Gefahr in die Abhängigkeit zu geraten!

Hemmungen (und Hüllen) fallen
Unter Einfluss von Alkohol machen oder sagen wir Dinge, die wir uns im nüchternen Zustand oft nicht wagen würden. So kann es auch schneller und leichter passieren jemanden kennen zu lernen, sich näher zu kommen und vielleicht auch mit ihm/ihr im Bett zu landen. Und was ist mit Verhütung? Daran wird in dieser Situation eher selten gedacht oder leichtsinnig über die möglichen Folgen von ungeschütztem Geschlechtsverkehr hinweg gesehen. Es gibt aber Krankheiten wie z.B. Aids, die du dann dein ganzes Leben lang nicht mehr los wirst und es kann natürlich auch zu einer ungewollten Schwangerschaft kommen.
Männer sollten auch wissen, dass Alkohol den Testosteronspiegel senkt und es so schwieriger wird eine Erektion zu bekommen.

Das Gesetz
Es ist verboten Jugendlichen unter 16 Jahre alkoholische Getränke, egal wie stark, zu geben. Bei Jugendlichen unter 18 Jahre unterscheidet das Gesetz zwischen Destillaten (Schnaps, Wodka, Alkoholpops...) und Gärgetränken (Bier und Biermischgetränke). Bei Destillaten ist der Verkauf von Getränken mit mehr als 1,2% an unter 18-jährige verboten, bei Gärgetränken ist die Höchstgrenze 22 %. Auch Cocktails, die Destillate enthalten "egal in welcher Menge" dürfen nicht an unter 18-jährige verkauft werden. Alkohol wirkt besonders auf junge Menschen extrem schädlich, da sie sich noch im Wachstum befinden. Und genau darum sollten auch die Erwachsenen diese Regelungen ernst nehmen und einhalten.
Zur Erinnerung: Jugendliche unter 16 Jahre dürfen nicht auf einen Ball, in eine Disco oder ähnliches gehen, wenn sie nicht von einem Elternteil oder dem Erziehungsberechtigten begleitet werden.

Einige Zahlen und Fakten
  • 41% der 15 bis 24jährigen Jugendlichen in der DG trinken mindestens an einem Tag der Woche übermäßig viel Alkohol (mehr als 6 Gläser). Dies geht aus der Gesundheitsumfrage, die im Januar 2011 veröffentlicht wurde hervor.
  • in der EU sterben ca. 195 000 Menschen im Jahr (Stand 2007) aufgrund von Alkohol. Die Ursachen sind Erkrankungen, Verkehrsunfälle, Mord,...
  •  rund 60 Krankheiten und Gesundheitsprobleme sind auf den erhöhten Konsum von Alkohol zurück zu führen. Dazu zählen Brustkrebs, Lungenerkrankungen, Schädigung des Fötus, Verhaltensstörungen,...
  • auch soziale Probleme wie Gewalt, Kriminalität, Probleme mit Familie oder Freunden und Ausgrenzung können die Folge sein.


Weitere Infos:

 

Akt. 09/2016

 

 

In diesem Schuljahr bin ich...







-

 



Liège Province Jeunesse Erasmus plus eryica eurojuka infor jeunes euro desk Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens