Tag der Kinderrechte

Weißt du, dass jeden Monat ungefähr 800 Kinder von Landminen getötet oder verstümmelt werden; dass 250 Millionen Kinder arbeiten anstatt zur Schule zu gehen; dass in 30 Krisengebieten etwa 300.000 Jugendliche, die unter 18 Jahre alt sind, als Kindersoldaten eingesetzt werden; dass in der Südsahara 90% der Kinder Waisen sind, weil ihre Eltern an AIDS gestorben sind und in Nigeria oder Sierra Leone 1/3 der Kinder sterben, bevor sie 5 Jahre alt sind?

Um gegen solche Umstände anzukämpfen haben vor über 20 Jahren, genauer am 20. November 1989, alle Länder der Vereinigten Nationen ein Abkommen unterzeichnet, das der ganzen Welt die minimalen Rechte klar macht, die allen Kindern der Erde zustehen sollten. Dieses Abkommen heißt „Internationale Kinderrechtskonvention“. Am 26. Januar 1990 haben in New York 61 Nationen die KRK unterzeichnet, darunter auch Belgien. Daraufhin musste sie noch von den 3 Gemeinschaften und dem belgischen Parlament bewilligt werden, bis sie am 15. Januar 1992 dann in Kraft trat. Mittlerweile gibt es 191 Nationen, die der KRK zustimmen. Die Konvention gilt also für rund 2 Milliarden Menschen bzw. Kinder!

Die Kinderrechtskonvention besagt, dass alle Menschen unter 18 Jahren „Kinder“ sind (es sei denn im dem Land, in dem sie wohnen werden sie früher großjährig).

Die vier Grundprinzipien der Konvention
  • die Kinderrechte gelten für alle Kinder ohne Unterschied
  • die Kinder haben das Recht zu leben, aufzuwachsen und zu lernen, damit sie sich so gut wie möglich entwickeln
  • die Kinder haben das Recht auf eine eigene Meinung, die respektiert werden soll
  • die Regierungen und die Erwachsenen müssen immer im Interesse der Kinder handeln

Den vollständigen Text findest du am Ende der Seite als Download. Die enthaltenen 54 Artikel der Konvention können in 4 große Gruppen unterteilt werden:

  • das Recht auf Überleben (z.B. das Recht auf gute Pflege)
  • das Recht auf Entwicklung (z.B. das Recht auf eine angepasste Erziehung)
  • das Recht auf Mitbestimmung (z.B. das Recht, seine Meinung zu äußern)
  • das Recht auf Schutz (z.B. das Recht auf Schutz vor Misshandlung)

Werden diese Rechte angewendet?
Theoretisch werden alle Kinder frei und gleich, mit Würde und Rechten geboren. In der Realität hat man nirgendwo eine totale Garantie, dass diese Rechte respektiert werden. Für viele junge Menschen auf der Welt ist dies sehr unsicher. Viele sind von ihrer Familie getrennt, erhalten keinerlei Erziehung, und werden so oft als billige Arbeitskraft eingesetzt. Andere werden sexuell ausgebeutet oder unter Einsatz ihres Lebens zu Soldaten gemacht. In Belgien findet man nicht selten Minderjährige in geschlossenen Zentren. Ganz klar wird auf der ganzen Welt gegen die Kinderrechte verstoßen. In vielen Ländern hat man es allerdings auch geschafft, die Bevölkerung von der Existenz der Kinderrechtekonvention zu informieren. Dies ist schon ein großer Schritt: wenn jeder die Kinderrechte kennt, ist es auch einfacher, sie zu respektieren. In dem Moment, in dem der Staat die KRK unterzeichnet, verpflichtet er sich dazu, sie einzuhalten. Er akzeptiert sie so wie sie ist, und passt die Regelungen dann gesetzlich und gegebenenfalls der Situation an.
 
Möchtest du handeln oder mehr wissen...
Alle Länder, die die KRK unterzeichnet haben, müssen Berichte vorlegen über die Art, wie die Rechte konkret angewendet wurden. Belgien hat 2004 seinen dritten Bericht eingereicht. In Belgien existiert außerdem eine Gruppe von Nichtregierungsorganisationen (http://www.lacode.be), die sich dafür einsetzt, dass die Kinderrechte besser respektiert werden. Sie veröffentlichen parallel zum offiziellen Bericht einen alternativen Bericht. Wenn du deine Meinung dazu abgeben willst oder einfach nur weitere Informationen haben möchtest, dann kannst du sie unter 02/209.61.68 kontaktieren.

Bei der konkreten Durchsetzung der Gesetze unterstützen einzelne Organisationen die Kinder. In Belgien sind die aktivsten das belgische UNICEF-Komitee, der Bund der Familien, das ATD Vierte Welt, die Organisation DIE (droit de l’enfant international) und Amnesty International, die auch stark zusammen arbeiten.

Tag der Kinderrechte in der DG
Am 20. November ist Tag der Kinderrechte. Im Rahmen dieser Thematik werden in der DG verschiedene Aktivitäten für Kinder organisiert.

PDF
> download
PDF
> download
 

Warst du schon mal im JIZ oder im INFOTREFF?



-

 



Liège Province Jeunesse Erasmus plus eryica eurojuka infor jeunes euro desk Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens