Suchtstoffe A-Z


•    Alkohol: Der Begriff "Alkohol" bezeichnet jedes alkoholhaltige Getränk, unabhängig von der Menge oder Stärke des darin enthaltenen Alkohols (Bier, Wein, Schnaps, Alkopops, usw.). Alkohol ist eine psychotrope Substanz, d.h. sie wirkt anregend oder dämpfend auf die Psyche, die Wahrnehmung, das Befinden. Es ist die verbreiteteste, am meisten konsumierte und eine der einzigen legalen Drogen, die im Handel verkauft wird.
Weitere Infos: (Aus)Wirkungen durch  Alkohol
                         Klarer Kopf beim Autofahren

 


    Amphetamine (Speed, Crystal, Glass) und Ecstacy (MDMA, XTC, Adam oder Cadillac) sind eine Gruppe synthetisch hergestellter Substanzen und gehören zu den illegalen Drogen, haben - je nach Struktur- eine aufputschende und/oder halluzinogene Wirkung. Sie können vor allem zur psychischen Abhängigkeit führen.


    Beruhigungs- und Schlafmittel/Benzodiazepine sind eine Gruppe von Arzneimittelwirkstoffen, die als Entspannungs- und Beruhigungsmittel oder Schlafmittel verabreicht werden und zur Abhängigkeit führen können.


    Cannabis ist eine Gattung der Hanfgewächse mit psychoaktiven Stoffen, die meist in Form von Haschisch (Dope, Shit) oder Marihuana (Gras) als Rauschmittel konsumiert werden. Das belgische Gesetz hat Cannabis immer als illegale Droge betrachtet.
Weitere Infos: Cannabis


     E-Zigarette ist ein Gerät, die dank eines Akkus, funktioniert. Sie hat zum Ziel, den Akt des Tabak-Rauchens zu simulieren. Die Flüssigkeit kann aromatisierend sein und auch Nikotin enthalten, muss aber nicht.                                                                                                                                                                                                  
Weitere Infos: Die elektronische Zigarette

                                                               
   Heroin ist ein durch chemische Prozesse aus dem Rohopium des Schlafmohns gewonnenes Pulver mit betäubender und zugleich euphorisierender Wirkung. Heroin gehört zu den illegalen Suchtmitteln, deren Besitz und Anbau sowie dessen Handel nach dem Betäubungsmittelgesetz verboten sind und strafrechtlich verfolgt werden.


•    Kokain (je nach Verarbeitung auch als Koks, Schnee, Coke, Crack und Rocks bezeichnet) ist ein weißes, kristallartiges Pulver, das mit Hilfe verschiedener chemischen Prozesse aus den Blättern des Kokastrauches gewonnen wird. Kokain wirkt berauschend wie auch örtlich betäubend, dessen Besitz sowie Handel gesetzlich verboten sind und strafrechtlich verfolgt werden.


•     K.o.-Tropfen  sind Drogen. Die missbrauchten Substanzen GHB+GBL sind als „Liquid  Ecstasy“ bekannt. Sie werden heimlich in Drinks gemischt und haben als Ziel, das Opfer bewusstlos, hilflos oder handlungsunfähig zu machen.  Das Tückische: Die Substanzen sind farb- und geruchlos. Straftäter benutzen diese Stoffe, damit ihre Opfer bei Sexualstraftaten oder Diebstahl bewusstlos und wehrlos sind.
Weitere Infos: Vorsicht vor K.o.-Tropfen

                                                       
•    Medikamente/Arzneimittel (lat. Heilmittel) dienen der Vorbeugung oder Heilung von Krankheiten. Bei Anwendung von Medikamenten können unterschiedliche, unerwünschte Nebenwirkungen auftreten. Einige können abhängig machen. Dazu zählen Schlaf- und Beruhigungsmittel mit Wirkstoffen aus der Gruppe der Benzodiazepine, Aufputschmittel („Stimulanzien“) mit Amphetaminen oder darauf basierenden Wirkstoffen wie Methylphenidat und Schmerzmittel. Die Risiken der Arzneimittelabhängigkeit bedürfen ebenso großer Aufmerksamkeit wie die der Abhängigkeit von Alkohol und illegalen Drogen.


•    Schmerzmittel: Opiate und Opioide sind stark wirkende Schmerz- und Betäubungsmittel mit einem hohen Suchtpotenzial. Während es sich um Opiaten im engeren Sinne um jene Mittel handelt, die Opium oder Opiumalkaloide-insbesondere Morphin- enthalten, bezeichnet der Begriff Opioide alle morphinähnlich wirkenden Substanzen.


•     Tabak ist aus den Blättern der Tabakpflanze gewonnenes Genussmittel.
Nikotin ist der Hauptwirkstoff im Zigarettenrauch, eines der stärksten bekannten Gifte.
Teer entsteht als Rückstand bei Verbrennungsprozessen beim Rauchern und ist ein zähflüssiger schwarzbraunes Kohlenwasserstoffgemisch. Beim Verbrennen von Tabak entsteht auch Kohlenmonoxid (CO), das ist eine sehr giftige Gasverbindung.
Wusstest du schon! Viel Rauch - viel Chemie. Genauer gesagt, über 4800 chemische Stoffe, die im Tabakrauchenthalten sind, von denen mindestens 250 giftig oder krebserregend sind. Nur drei stehen davon auf Zigarettenpackungen.                                       

Tipps zum aufhören und zusätzliche Informationen findest du hier:

Weitere Infos: Schluss mit Rauchen!


    Wasserpfeife/Shisha ist klebrig und teigartig und deutlich feuchter als Zigarettentabak Benötigt wird spezieller Tabak. Es gibt ihn in verschiedenen Geschmacksrichtungen wie z.B. Apfel, Kokos, Vanille, u.v.m. Der Tabak wird in einen Tonkopf gefüllt, der mit Alufolie verschlossen wird. Durch das Ziehen am Mundstück gelangt der Rauch durch die Säule in den Behälter mit Wasser und anschließend durch den Schlauch in Mund und Lunge. Oft hört man, dass das Rauchen einer Shisha weniger gefährlich sei, als das einer Zigarette. Aber das ist ein weit verbreiteter Irrtum!
Weitere Infos: Wasserpfeife Shisha- Was ist das?


Weitere Infos zum Thema Suchtstoffe:


Akt. 12/2016

 

Wie lange surfst du täglich im Internet?






-

 



Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens Liège Province Jeunesse Erasmus plus eryica eurojuka infor jeunes euro desk