Zweiradführerscheine


Seit dem 1. Mai 2013 gelten für Zweiradführerscheine neue Regeln.


Die verschiedenen Kategorien…

  • AM (früher A3) Führerschein:
    mit diesem Führerschein kannst du ein Moped, einen Motorroller oder ein vierrädriges Leichtkraftfahrzeug fahren, mit einem Hubraum von nicht mehr als 50ccm (bei Verbrennungsmotoren) oder 4kW bei Elektromotoren und einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h.

Anmerkung: Um ein Moped oder einen Motorroller mit einem Hubraum von maximal 50ccm  und einer   Höchstgeschwindigkeit von 25km/h zu fahren, brauchst du keinen Führerschein.

  • A1 Führerschein:
    mit diesem Führerschein kannst du ein Moped mit einem Hubraum von maximal 125 ccm und einer Leistung von 11 kW fahren, dessen Leistungs-/Leergewicht-Verhältnis nicht mehr als 0,2 kW/kg beträgt.
  • A2 Führerschein:
    mit diesem Führerschein kannst du ein Moped mit einer maximalen Leistung von 35kW fahren, dessen Leistungs-/Leergewicht-Verhältnis nicht mehr als 0,7 kW/kg beträgt.
  • A Führerschein:
    damit kannst du alle Motorräder und dreirädrige Kraftfahrzeuge fahren, dessen Leistungs-/Leergewicht-Verhältnis nicht mehr als 0,2 kW/kg beträgt.


Die theoretische Prüfung

  • AM Führerschein:
    um die Prüfung ablegen zu dürfen, musst du mindestens 15 Jahre und 9 Monate alt sein. Zum Bestehen der Prüfung müssen mindestens 33 von 40 Fragen richtig beantwortet werden.
  • A1, A2 und A Führerschein:
    um die theoretische Prüfung durchzuführen, musst du mindestens 17 Jahre und 9 Monate alt sein. Zum Bestehen der Prüfung musst du mindestens 41 von 50 Fragen korrekt beantworten.

Für alle diese Kategorien kannst du dich entweder alleine auf die Prüfung vorbereiten oder einem Kurs in einer anerkannten Fahrschule folgen. Die Prüfung wird immer in einer anerkannten Prüfungsstelle abgelegt. Wenn du die Prüfung nicht bestehst, kannst du sie so oft wiederholen wie du möchtest. Wenn du die Prüfung bestanden hast, hast du drei Jahre Zeit, um die praktische Prüfung abzulegen.

Wenn du die Prüfung bestanden hast, erhältst du alle wichtigen Informationen, die du für die praktische Prüfung brauchst.


Die praktische Prüfung

  • AM Führerschein:
    für die praktische Ausbildung musst du mindestens 4 Fahrstunden nehmen. Zwei der vier Stunden müssen im Straßenverkehr genommen werden. Die Prüfung wird auf einem privaten Prüfungsgelände abgelegt. Dafür kannst du dein eigenes Moped nehmen oder eins von der Fahrschule leihen.

Achtung: Für diese Kategorie gibt es keinen provisorischen Führerschein.

  • A1, A2 und A Führerschein:
    für die praktische Ausbildung musst du mindestens 9 Fahrstunden nehmen. Die Hälfte der Stunden müssen im öffentlichen Verkehr genommen werden. Ein Teil der Prüfung findet auf einem privaten Prüfungsgelände statt, ein anderer Teil wird im Straßenverkehr durchgeführt. Dafür hast du zwei verschiedene Möglichkeiten:

1.) Nach 9 Fahrstunden legst du eine Prüfung auf einem Prüfungsgelände ab. Wenn du bestehst, erhältst du einen provisorischen Führerschein, der ein Jahr gültig ist. So kannst du alleine weiter Fahren üben, um den zweiten Teil der Prüfung im Straßenverkehr bei einer anerkannten Prüfungsstelle abzulegen.

 2.) Zusätzlich zu den 9 Fahrstunden kannst du noch 3 weitere Fahrstunden nehmen (insgesamt also 12 Stunden) und so direkt beide Teile der praktischen Prüfung ablegen (auf dem Prüfungsgelände und im Straßenverkehr).

Achtung: Die theoretische Prüfung kannst du mit 17 Jahren und 9 Monaten ablegen, für die praktische Prüfung musst du jedoch älter sein:

  • 18 Jahre für den A1 Führerschein
  • 20 Jahre für den A2 Führerschein
  • 24 Jahre für den A Führerschein (22 wenn du bereits seit 2 Jahren den A2 Führerschein hast).

Du kannst von einer Kategorie in eine höhere Kategorie „aufsteigen“, z.B. von A1 zu A2 oder von A2 zu A, wenn du bereits 2 Jahre im Besitz eines A1 bzw. A2 Führerscheines bist, zusätzlich vier Fahrstunden nimmst und eine neue praktische Prüfung ablegst und bestehst.

Weitere Infos:

 

Akt. 12/2016

 

Meine Ausgaben liegen im Durchschnitt pro Woche bei...







-

 



Liège Province Jeunesse Erasmus plus eryica eurojuka infor jeunes euro desk Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens