Spam und Co.

Das Internet ist aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken. Oft erscheinen jedoch rätselhafte Programme, Mitteilungen oder Links. Was bewirken diese Nachrichten und wie kannst du dich vor ihnen schützen?

Spam
Befinden sich in deinem E-Mail-Postfach zahlreiche Nachrichten von einem dir unbekannten Absender? Werden dir Reichtum und verschiedene Angebote versprochen? Dann wurdest du gerade „Opfer“ einer sogenannten „Spam-Mail“. Der Begriff bezeichnet E-Mails, die unverlangt zugeschickt werden und meist werbenden Inhalt enthalten.
Der Spammer (das ist der Verursacher einer Spam) hat ein spezielles Programm, mit dem er verschiedene E-Mail-Adressen herausfinden kann. Es kann aber gut sein, dass du sie ihm selber verraten hast, zum Beispiel wenn du bei Gewinnspielen teilgenommen und dabei deine Kontaktdaten preisgegeben hast.
Es ist verboten, Spam-Mails zu verschicken, es sei denn es liegt ein schriftliches Einverständnis des Empfängers vor. Es ist schwierig, Spammer ausfindig zu machen, da die Spam von überall her versendet worden sein kann.
Wenn der Spammer deine E-Mail-Adresse erst einmal kennt, ist es fast unmöglich, deinen Account wieder spamfrei zu bekommen. Es gibt zwar Filter, die man aktivieren kann, jedoch löschen diese oft auch die erwünschten E-Mails.

Wie kann ich mich vor Spamming schützen?
  • Gib deine E-Mail-Adresse im Internet möglichst nie an.
  • Antworte nie auf Spam-Mails!
  • Öffne nie Dateianhänge oder Links, die in einer Spam-Mail enthalten sind.

Hoax
(engl. „Scherz“) ist eine durch E-Mails verbreitete Falschmeldung. Hoaxes sind meist Kettenbriefe und enthalten oft Warnungen (zum Beispiel vor einem Virus), die nicht wahr sind. Dabei sorgen sie häufig für Verunsicherung.

Wie erkenne ich einen Hoax?

  • Oft ist es ein Kettenbrief mit der Aufforderung, ihn an möglichst viele Freunde weiterzuleiten.
  • Dir wird ein Vorteil von der Weiterleitung versprochen.
  • Meist wird in der Mail ein bekannter Name genannt, um sie seriös wirken zu lassen.
  • Sobald du einen Hoax entdeckt hast, solltest du ihn sofort löschen und auf keinen Fall weiterleiten!

Phishing („Password fishing“)
ist der Versuch, durch betrügerische E-Mails persönliche Daten des Empfängers herauszufinden.
Die Verbrecher versenden Mails, die scheinbar von einer Internetseite her stammen.
In der Mail befindet sich ein Link, der auf eine täuschend echte Kopie der bekannten Webseite führt. Dort wird man aufgefordert, seine Daten einzugeben.
So kann der Täter deine Daten missbrauchen; zum Beispiel für Internetauktionshäuser oder Online-Banking.

Wie kann ich mich vor Phishing schützen?

  • Gib niemals deine persönlichen Daten im Internet preis, wenn du dir nicht sicher bist, warum du sie angeben musst
  • Öffne die Links nie direkt aus der E-Mail. Tippe die URL lieber selber ein.

Scam (oder Nigerian Scam)
Ist ein Betrug mittels E-Mail mit der Absicht, an das Geld des Empfängers zu kommen.
Der Autor der Mail bittet dich, ihm bei einer Geldüberweisung vom Ausland (meist ein afrikanisches Land) zu helfen. Dabei wirst du aufgefordert, einen bestimmten Geldbetrag für die Kontoeröffnung vorzustrecken. Im Gegenzug erhältst du einen Anteil des Geldes. Sobald du das Geld überwiesen hast, brechen die Betrüger den Kontakt ab. Deshalb solltest du niemals auf eine solche Mail antworten!

Pop-Up
Ist ein Fenster, das sich automatisch beim Besuch einer bestimmten Webseite öffnet und dich zu einer anderen führt. Sie dienen hauptsächlich der Werbung. Inzwischen gibt es zahlreiche Programme, die diese Pop-Ups blockieren können. Diese sind oft kostenlos, wie z.B. der Blocker von Firefox.

Quellen
www.hoaxbusters.de
http://security-info.jimdo.com/
http://security.euro-dom.info/html/hoaxes.html
www.geo.de/GEOlino/technik/54321.html?p=2

(zum Stoppen der Wiedergabe mit der rechten Maustaste auf den Film klicken und
das Häkchen bei "Abspielen" entfernen)
 

In diesem Schuljahr bin ich...







-

 



Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens Liège Province Jeunesse Erasmus plus eryica eurojuka infor jeunes euro desk