Verbreitung eigener Aufnahmen

 

Fotos und Videos von Partys, Ausflügen, dem Urlaub... die Erinnerungen an das Erlebte möchtest du mit deinen Freunden im Netz teilen? Das ist so lange in Ordnung, wie du gewisse Richtlinien beachtest!

Hast du schon mal etwas vom Recht am eigenen Bild gehört?
In Belgien, so wie auch in vielen anderen Ländern, gibt es eine Gesetzgebung zum Schutz des Privatlebens aber auch ein Gesetz zum Autorenrecht. Aus diesen beiden Regelungen wurde das Bildrecht abgeleitet. Im Klartext bedeutet dies, dass die Erlaubnis einer Person eingenommen werden muss, bevor du ihr Bild veröffentlichst oder reproduzierst. Jede Person, die auf dem Foto zu sehen ist, hat also ihr eigenes Bildrecht. Dieses Recht dauert ein Leben lang an und sogar noch 20 Jahre nach dem Tod müssen der/die Nachfolger ihr Einverständnis geben.

Stichwort "Erlaubnis"
Zu allererst ist es wichtig zu wissen, dass du deine aufgenommenen Bilder und Videos problemlos nutzen darfst, so lange du sie nur für dich privat und persönlich nutzt. Sobald du entscheidest deine Bilder oder Videos auf irgendeine Art zu veröffentlichen, sei es im Internet oder über andere Kanäle, ändert sich die Sachlage! Für die Veröffentlichung, brauchst du die Erlaubnis der abgebildeten Person(en). Diese kann dir mündlich oder schriftlich erteilt werden. Auch wird sie dir manchmal automatisch und stillschweigend gegeben indem z.B. jemand für die Aufnahme posiert.

Achtung:
Dies gilt nur, wenn die Person auf der Aufnahme eindeutig zu identifizieren ist. Entweder, indem das Gesicht zu erkennen ist, die Kleidung die Person identifiziert, weil das Nummernschild von einem Auto zu erkennen ist, usw.
Es gibt auch einige Ausnahmen dieser Regel, z.B. Fotos von öffentlichen Veranstaltungen. Genaueres zu Sonderfällen findest du in unserem Faltblatt "Bild- und Fotorechte".

Wie ist das bei Minderjährigen?
Die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der/des Minderjährigen müssen ihr Einverständnis geben, damit die Aufnahme veröffentlicht werden kann. Hat der/die Jugendliche selbst schon das so genannte "zurechnungsfähige Alter" erreicht (meistens ab 12 Jahre), muss er/sie ebenfalls sein/ihr Einverständnis geben.

Wie kannst du ein Bild von dir aus dem Internet entfernen?
Du entdeckst ein Foto von dir, welches du nicht veröffentlichen wolltest? Wenn dich hierfür niemand um deine Erlaubnis gefragt hat, kannst du dich an die Person wenden, die das Bild veröffentlicht hat, oder an den Betreiber der Seite. Die Aufnahme muss dann sofort gelöscht werden, das ist das so genannte Rücktrittsrecht oder Recht auf Vergessen. Auch im Nachhinein kannst du dein Einverständnis zurückziehen und das Löschen des Bildes verlangen. Wurde das Foto bereits von anderen Nutzen kopiert und auf weiteren Seiten veröffentlicht, kannst du von jedem einzelnen verlangen, das Bild ebenfalls zu entfernen.

Wie ist es mit Textbeiträgen, Äußerungen die ich im Internet veröffentlicht habe?
Für Texte zählt das Bilderrecht nicht. Wenn deine Äußerungen sich vervielfältigt haben und du nicht mehr dieser Meinung bist, dann ist die einzige Möglichkeit diese zu korrigieren deine neue Meinung zu veröffentlichen und diejenigen, die deine Texte verbreitet haben, zu bitten deine neue Stellungnahme hinzuzufügen.

Tipps

  • Bespreche mit deinen Freunden, welche Fotos von ihnen und dir veröffentlicht werden dürfen und welche lieber im privaten Kreis bleiben sollten.
  • Überlege vorher gut welche Fotos du im Netz veröffentlichst. Auch wenn du sie später von deinem Konto löschst, können andere Nutzer sie kopiert, gespeichert und vielleicht sogar weiter verbreitet haben.
  • Denk an deine Zukunft! Nicht jedes Foto ist für spätere Bewerbungen oder Kontakte von Vorteil.

Quelle: Billet Infor Jeunes  (31.10.2014)

veröffentlicht 02/2015

 

Weihnachtsgeschenke...





-

 



Liège Province Jeunesse Erasmus plus eryica eurojuka infor jeunes euro desk Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens